Rebranding: Neuer Look für FleishmanHillard

Neuer Markenauftritt unterstreicht Positionierung als vollintegrierte Kommunikationsberatung

Das neue FleishmanHillard LogoFrankfurt, 2. Mai 2013 — Die internationale Kommunikationsberatung FleishmanHillard präsentiert sich ab sofort mit neuem Markenauftritt. Dieser unterstreicht die Entwicklung der Agentur zu einer voll integrierten Kommunikationsberatung. In den Bereichen Public Relations, Brand Marketing, Corporate Affairs, Public Affairs und der digitalen Kommunikation hat sich das Unternehmen bereits einen Namen gemacht. Jetzt geht FleishmanHillard noch einen Schritt weiter, stellt sich ganzheitlich auf und integriert die verschiedenen Medienkanäle (Paid, Earned, Shared und Owned – PESO) miteinander. Damit kann die Agentur auf die kommunikativen Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen Marke und Stakeholdern noch besser reagieren.

„Immer mehr Unternehmen verlangen einen ganzheitlichen, integrierten Kommunikationsansatz. Für uns stehen dabei Reputationsaufbau und der direkte Beitrag von Kommunikation zum wirtschaftlichen Wachstum unserer Kunden im Zentrum”, erklärt Hanning Kempe, General Managing Director von FleishmanHillard in Deutschland. „Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, haben wir die Zusammenarbeit unserer Bereiche standortübergreifend integriert, neue Tools entwickelt und Spezialisten rekrutiert. Dadurch haben wir unsere Expertise weiter ausgebaut und uns in den Wachstumsfeldern Markenaufbau, Reputation, Analyse, Social Enterprise sowie Strategie entlang aller Medienkanäle aufgestellt.“

Branding, Tagline und Logo
Im Zuge des Rebrandings präsentiert sich FleishmanHillard mit einer neuer Markenplattform, neuem Logo und neuer Tagline. „Unser Branding muss der neuen Ausrichtung entsprechen. Seit 1990 hat sich der Markenauftritt von FleishmanHillard nicht verändert“, erklärt Stephanie Marchesi, Chief Marketing Officer bei FleishmanHillard International. Im Zuge von über 100 Interviews mit Mitarbeitern, Kunden und Industrieexperten wurden Unternehmenskern, die sich verändernde Umwelt und die Kundenanforderungen als wesentliche Faktoren für die Markenwahrnehmung identifiziert. Allen Dreien ist dabei ein Aspekt gemein, den FleishmanHillard True nennt.

True steht für unsere Fähigkeit, Kunden durch eine Welt zu führen, in der Authentizität und Transparenz eine immer wichtigere Rolle spielen”, sagt Hanning Kempe. „True steht auch für eine Konzentration auf das Wesentliche in der Kommunikation, die Beziehung zwischen Marken und deren Stakeholdern. Der Begriff meint zudem das Wertesystem von FleishmanHillard, in dem Ethik und Moral eine sehr hohe Rolle spielen. True definiert, wer wir als Unternehmen sind und wohin unsere Reise geht,” ergänzt Kempe. Die neue Tagline lautet entsprechend The Power of True.

Das Logo vereint die Namen beider Gründer – Fleishman und Hillard – in einem Wort und trägt so dem Erbe der Firma und den Wegbereitern moderner Public Relations Rechnung. Neben dem Schriftzug findet sich zudem ein Symbol, das das Logo komplementiert. Die vertikalen Balken stehen für FleishmanHillards tiefe Verwurzelung in der PR und in den unterschiedlichen Industriezweigen. Die horizontalen Balken repräsentieren FleishmanHillards Innovationskraft, den integrierten Kommunikationsansatz und die Fähigkeit, die Grenzen traditioneller PR zu erweitern.

Neues, digitales Magazin
Im Zuge des Rebrandings bringt FleishmanHillard das digitale Magazin „FleishmanHillard TRUE” auf den Markt. Vordenker aus  Industrie, Wissenschaft, Beratung und anderen Disziplinen kommen darin zu Wort. Sie teilen ihr Wissen und geben Einblicke in die Herausforderungen und Möglichkeiten in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Medien.

FleishmanHillard hat den renommierten Journalisten Pat Wechsler als Redakteur verpflichtet. Wechsler hat über 25 Jahre Erfahrung und arbeitete bereits mit namhaften Medien wie Business Week, Bloomberg News, Crain’s New York Business, New York Magazine und Newsday zusammen.

„FleishmanHillard TRUE“ (true.fleishmanhillard.com) erscheint vierteljährlich. Jede Ausgabe widmet sich einem bestimmten Thema. Teile des Inhalts werden zudem wöchentlich aktualisiert. Die erste Ausgabe beleuchtet die Beziehung zwischen Unternehmensmarke und Unternehmensreputation. Hinzu kommen Interviews mit Hamdi Ulukaya, CEO von Chobani, und John Wallis, CMO bei Hyatt. Ulukaya spricht über die Herausforderungen als Joghurthersteller und die Notwendigkeit, immer unternehmerisch zu handeln. Wallis widmet sich den Angestellten,  die die idealen Sprecher für ein Unternehmen sein können.  Simon Sinek, Autor von Start With Why, erläutert in einem Kommentar, die Fähigkeit bestimmter Unternehmen andere zu inspirieren.