Archiv

Author: Anne Beutel

  • FleishmanHillard holt Dr. Thies Clausen als Leiter des Berliner Büros

    Dr. Thies Clausen (44) ist neuer Head of Corporate Public Affairs bei FleishmanHillard Germany. Clausen leitet das Berliner Büro und berichtet als Senior Vice President direkt an CEO Hanning Kempe. Er wechselt von Edelman zu FleishmanHillard. Clausen ist seit mehr als zehn Jahren in verschiedenen Rollen im politischen Berlin tätig. Nach Stationen beim Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) und der Denkfabrik Agora Energiewende wechselte er 2016 in die Kommunikationsberatung zu Johanssen + Kretschmer. Zuletzt arbeitete Clausen...

  • Runter vom Flamingo! Wie Influencer-Kooperationen aus der Beliebigkeit herauskommen.

    Ananas, Avocado, Flamingo, Zahnbürste am Strand und Palmen – diese Accessoires durfte man im letzten Jahr auf vielen Influencer-Accounts betrachten. Sie galten als Erfolgsgaranten für Klicks und Likes. Doch irgendwann sieht man sich an jedem Trend satt, erst recht wenn man es damit übertreibt. Spätestens, wenn dann die Waschmittelflasche im blumenbesetzen Fahrradkorb durch die Gegend kutschiert wird, ist es dringend an der Zeit, mal einen kurzen Moment inne zu halten und nachzudenken. Inne gehalten haben...

  • Glaubwürdigkeit in Zeiten von Fake News – FleishmanHillard Authenticity Gap Studie 2017/18

    Die Diskussion um Fake News in der politischen Auseinandersetzung hat einen zunehmend negativen Einfluss auf die Glaubwürdigkeit von Unternehmensnachrichten im Allgemeinen. Zu diesem Ergebnis kommt die 2017/18 Authenticity Gap (A-Gap) Studie von FleishmanHillard. Demnach halten inzwischen 25 % der Deutschen jede Form von Information für unglaubwürdig. Diese Vorbehalte haben sich in den letzten beiden Jahren fast verdreifacht. 2015 lag der Vergleichswert noch bei neun Prozent...

  • Mustererkennung für Fortgeschrittene – FleishmanHillard auf der re:publica

    Ein Potpourri! Bunt! Richtungsweisend! Das ist, kurz zusammengefasst, die re:publica. Um die Themenvielfalt auf der re:publica aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, haben wir in diesem Jahr Kundschafter aus unterschiedlichen Bereichen nach Berlin geschickt. Mit ihrer Erfahrung aus Technology, Social/Digital bzw. Public Affairs sollten sie aus dem inhaltlichen Gewusel und Gewimmel Anregungen für die Kommunikationsarbeit herausfiltern und relevante Trends erkennen – Mustererkennung für Fortgeschrittene sozusagen. Mit von der Partie waren Christina Jahn (Technology, München), Dominika Fellner (Public Affairs, Berlin) und Katja Evertz (Creative...

  • CeBIT 2017: Totgesagte leben länger

    Auch dieses Jahr konnten die Besucher der CeBIT die Topthemen der IT-Branche wie Unmanned Systems & Solutions, Virtual & Augmented Reality, Internet of Things, Robotics oder Digital Business Solutions in 17 Messenhallen erkunden. Das Technology-Team von FleishmanHillard betreute mehrere Kunden vor Ort und hat die Gelegenheit genutzt, sich umzusehen. 

  • Kein Rechtsruck in den Niederlanden – Trendwende oder falsche Erleichterung Europas?

    Die Wahlen in den Niederlanden haben bei vielen Beobachtern und der Bundesregierung für große Erleichterung gesorgt: kein Wahlsieger Geert Wilders – stattdessen die Bestätigung des als besonnen geltenden Ministerpräsidenten Mark Rutte. Doch kann damit die Wahl als ein Befreiungsschlag gegen den Populismus in den Niederlanden oder sogar in Europa gesehen werden? Dieser Frage ging Jacques Bettelheim, Director und Head of Public Affairs bei FleishmanHillard in den Niederlanden, in unserer Berliner Veranstaltungsreihe des „Early Bird Breakfast“...

  • Frauen und Karriere in der Kommunikation – Omniwomen Summit 2017

    In der Kommunikationsbranche sind überdurchschnittlich viele Frauen beschäftigt. Schaut man aber in die Chefetagen, nimmt der prozentuale Anteil an Frauen ab. So sind die meisten Spitzenpositionen heute immer noch mit Männern besetzt. Die Agenturholding Omnicom – zu der auch FleishmanHillard gehört – will den Frauenanteil in Top-Führungspositionen signifikant steigern, von derzeit 13 Prozent auf 30 Prozent im Jahr 2020. Dazu veranstaltet Omnicom unter anderem auch Networking-Veranstaltungen für weibliche Führungskräfte. Ewa Krzeszowiak und Judith Christina Pierau waren...

  • Thinking the Unthinkable – 4 Thesen zum Undenkbaren

    Die politischen Umbrüche des letzten Jahres schienen selbst erfahrenen politischen Beobachtern kaum vorstellbar: Das Votum der Briten für einen Austritt aus der EU, die Wahl des populistischen Quereinsteigers Donald Trump zum US-Präsidenten sowie der anhaltende Aufstieg rechtspopulistischer Parteien in ganz Europa. Viele Bürgerinnen und Bürger wenden sich von vermeintlich etablierten politischen Strukturen ab, stemmen sich gegen Normen – und stoßen damit Eliten weltweit vor den Kopf. Der Blick zurück ist für viele Public Affairs Professionals...

  • Hacking PR – Disziplingrenzen überwinden und die Zukunft gestalten

    Was passiert, wenn sich rund 100 PR-Experten, Designer und Programmierer zwei Tage gemeinsam einschließen, um Lösungen für die Zukunft der Kommunikation zu entwickeln? Dieser Frage ist unsere Kollegin Anne Beutel beim ersten PR-Hackathon Deutschlands auf den Grund gegangen.

  • 7 Thesen, wie sich Influencer Relations in 2017 verändern könnten

    „Schleichwerbung“, „Reichweite“ und „gekaufte Follower“ – das waren die Top-Buzzwords zum Thema Influencer im vergangenen Jahr. Doch was werden die Trends bei Influencer Relations und Marketing 2017 werden? Zum Jahresstart wagt unsere Influencer-Expertin Judith Pierau einen Blick in die Glaskugel: 1. Reichweite tritt in den Hintergrund Wie bitte? Ja, aber so wird es sein – denn mittlerweile kennen sich Agenturen und Unternehmen gut aus und können mit Hilfe von Tools schnell analysieren, ob gekaufte Fans...