Archiv

Beratung

  • Kurzfristige Vakanzen mit Agenturmitarbeitern besetzen

    Wenn in einem Unternehmen ein/e Mitarbeiter/in kurzfristig oder auch für eine Weile ausfällt, lohnt es sich manchmal nicht nachzubesetzen. Stattdessen braucht es dann eine professionelle Überbrückung, die Themen und Prozesse weiter tragen kann. In Kommunikationsabteilungen kann das gut ein/e Experte/in aus der PR-Agentur übernehmen...

  • 3 Gründe, warum Co-Creation bessere Beratungsergebnisse liefern kann

    Als Unternehmen und Berater/in gemeinsam Lösungen für Herausforderungen zu entwickeln, entspricht vielerorts aktuell nicht dem klassischen Verständnis von Beratung. Doch genau in einem solchen Ansatz liegt großes, bisher eher selten freigelegtes Potential.  Caroline Pirlet, unsere Co-Creation-Pionierin bei FleishmanHillard Germany, berichtet, warum und wie auf diese Art nachhaltige und innovative Richtungswechsel gelingen können...

  • Politische Kommunikation zu Corona: Was die Regierung aus den letzten 12 Monaten Krisenkommunikation lernen kann

    Das Corona-Virus infiziert nicht nur die Gesundheit, sondern auch unsere Kommunikationskultur. Fakten, Meinung, Vorurteil, politische Überzeugung und Emotion verbinden sich zu einem zähen Brei an Corona-Dauerbeschallung, in dem eine Sondersendung die nächste jagt und es gefühlt jeder Talkshow zunehmend größere Mühen bereitet, dramatischere Headlines für das gefühlt immer Gleiche zu finden. Autor Hanning Kempe Die kommunikative Realität unserer freiheitlich demokratischen Ordnung in einem kommerziellen und digitalisierten Wettbewerb um die erfolgreichste Nachricht und Botschaft definiert und...

  • Krisenkommunikation in Zeiten der Corona-Pandemie

    Interview mit Crisis Lead und Krisenkommunikations-Spezialist, Volker Pulskamp: Nach einem Jahr der gefühlten Dauerkrise gibt der FleishmanHillard Germany-Experte Einschätzungen dazu, inwiefern sich die Corona-Pandemie auf die Krisenkommunikation von Unternehmen nachhaltig auswirkt. Welche Veränderungen und Trends sind hier festzustellen und welche Learnings lassen sich daraus für Unternehmen ziehen – das erklärt er im Interview...

  • Zero Waste: Wie nachhaltige Kommunikation zu weniger Müll führen kann

    Ob wir das jetzt im Herbst wieder verstärkt erleben werden? Eine Folge der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr: In den Mülltonnen landete mehr Plastikmüll. Der Grüne Punkt berichtete im Juni 2020 von deutschlandweit etwa 10 Prozent mehr Verpackungen insbesondere durch Gesichtsmasken, To-Go-Mahlzeiten oder Einmalhandschuhe. Das zeigte sich besonders in den Großstädten...

  • Work(shops) from home: Remote-Arbeitsmeetings und -Workshops produktiv gestalten

    Wenn alle Kolleg/innen von Zuhause aus arbeiten, verändert sich die Zusammenarbeit. In gut aufeinander eingespielten Teams funktionieren Kollaboration und konstruktiver Austausch noch einigermaßen, doch bei anderen Konstellationen wird es deutlich schwieriger, Meetings und Workshops remote durchzuführen...

  • FleishmanHillard geht ins Home Office

    Die aktuelle Situation um Corona/Covid-19 beeinträchtigt neben dem öffentlichen zunehmend auch das wirtschaftliche Leben in Deutschland. Wir unterstützen die Anstrengungen, die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verlangsamen, und möchten unsere Mitarbeiter/innen und deren Familien schützen. Deshalb arbeiten wir bis auf Weiteres aus dem Home-Office...

  • Studie von FleishmanHillard: Unternehmen weltweit enttäuschen Kundenerwartungen

    FleishmanHillard präsentiert seine neue Studie „The Authenticity Gap“. Diese untersucht die Kluft zwischen Kundenerwartungen und Kundenerfahrungen in Bezug auf Branchen und Unternehmen. Dazu identifiziert die Studie diejenigen Verhaltensmerkmale, die Verbraucher am häufigsten mit glaubwürdigen Unternehmen in Verbindung bringen. Sie zeigt zudem auf, welche Veränderungen Unternehmen vornehmen können, um ihre Reputation bei Kunden zu verbessern.

  • Hanning Kempe übernimmt Leitung von FleishmanHillard Germany GmbH

    Hanning Kempe wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von FleishmanHillard Germany und außerdem Mitglied des Management-Teams für Europa, den Nahen Osten und Afrika. Ab 2. Juli übernimmt er die Gesamtverantwortung für die drei Büros in Berlin, Frankfurt und München.

  • FleishmanHillard zum dritten Mal in Folge Agency of the year – diesmal in der Kategorie Public Affairs

    FleishmanHillard ist zur Public-Affairs-Beratung des Jahres in der Region EMEA gekürt worden. Der Preis wird am 31. Mai in Brüssel überreicht. FleishmanHillard erhält damit zum dritten Mal in Folge einen der begehrten Trophäen, die von dem weltweit anerkannten Branchendienst The Holmes Report vergeben werden.