IPRA Golden World Awards 2019: Ein Blick hinter die Kulissen der Jury

Eine tolle Story, gut erzählt – das bleibt die grundlegende Erfolgsformel für ausgezeichnete PR- und Kommunikationskampagnen, auch in Zeiten der Digitalisierung.

Das zeigte sich auch bei den jüngst verliehenen IPRA Golden World Awards for Excellence 2019. Gemeinsam mit anderen internationalen PR-Experten aus Ländern wie Großbritannien, Japan, Österreich, Russland und Saudi-Arabien bis hin zur Türkei, den Philippinen und den USA, stellten wir von FleishmanHillard Germany als einzige deutsche Agentur ein Mitglied der diesjährigen Jury. Die renommierten Preise des weltweiten PR-Verbandes International Association for Public Relations (IPRA) honorieren seit 1990 jedes Jahr besonders herausragende Kommunikationsarbeit.

Was ausgezeichnete PR-Arbeit ausmacht

In einer intensiven und zugleich inspirierenden Sitzung in London diskutierte und bewertete die Jury im Finale Anfang Juli Hunderte von Einreichungen von Agenturen und Unternehmen aus der ganzen Welt. Dem war eine akribische Vorauswahl durch die einzelnen Juroren vorausgegangen.

Was macht ausgezeichnete PR-Arbeit aus? Als gemeinsame Merkmale der besten Kampagnen erwiesen sich eine solide Recherche und fakten-basierte Kommunikation mit messbaren Zielen, die selbstverständliche und smarte Integration von Social Media, sowie vor allem überzeugende Kreativität bei der Entwicklung einer relevanten Story. Spannend zu sehen: Digitale Trends wie Virtual Reality und Augmented Reality finden zunehmend ihren Weg in den Kommunikationsalltag.

Was aber bei aller Diskussion um künstliche Intelligenz und digitale Kommunikation vor allem in Erinnerung bleibt, sind die scheinbar einfachen, aber gerade dadurch großartigen Ideen. Ein klarer Ansatz, ein klarer Gedanke, die den Kern einer herausragenden Kampagne bilden und dann virtuos und konsequent umgesetzt werden. Eine gute Story und gekonntes Storytelling bleiben zentral.

Tools sind Instrumente, Ideen überzeugen

Wie zum Beispiel die Bitte an TV-Journalisten, ihr Mikrofon zu ‚spenden‘, um Menschen dazu zu bewegen, Blutspender zu werden als Antwort auf ein gerade einmal vierstelliges Budget. Oder die ersten Gipfeltreffen auf echten Gipfeln, nämlich auf Bergen in Norwegen, um für die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu werben. Oder in Musik übersetzte Abläufe eines Flughafens. Oder Cupcakes mit eingebackener Überraschung, um auf Brustkrebs aufmerksam zu machen. Oder eine Handy-App, die Kinderzeichnungen von Mahlzeiten in reale Rezepte für eine gesunde Ernährung verwandelt, die dann gemeinsam mit bekannten Küchenchefs gekocht wurden.

Besonderes Augenmerk galt 2019 dem Thema Nachhaltigkeit. Der Golden Contribution Award for PR für die beste Kampagne, die auf mindestens eines der UN Sustainable Development Goals einzahlt, wird im September im Rahmen eines Awards Gala Dinners in Jerewan, Armenien, verliehen.

Die International Public Relations Association (IPRA) wurde 1955 gegründet und ist eines der größten globalen Netzwerke für PR-Experten weltweit.

Daniel Silberhorn mit den anderen Jurymitgliedern (Foto: Daniel Silberhorn)

Die Jury bewertet die eingereichten Kampagnen (Foto: Daniel Silberhorn)


Daniel Silberhorn FleishmanHillard

Daniel Silberhorn hat knapp 15 Jahre Erfahrung in der Beratung nationaler und internationaler Unternehmen. Bei FleishmanHillard ist der Senior-Berater im Corporate Communications-Team unter anderem für den Bereich Sustainability/Nachhaltigkeit zuständig. Außerdem ist der Dozent für Global Communications an der Universität Erfurt und Gastdozent an der Escola Superior de Comunicacao Social in Lissabon.