„Die Entscheidung für FleishmanHillard hatte zwei Gründe: Menschen & Inhalte“: Interview mit Public Affairs Trainee Leah Schrimpf

Leah SchrimpfUnser 12-monatiges Traineeship läuft in allen unseren Geschäftsbereichen kontinuierlich. Jährlich heißen wir ungefähr fünf bis zehn neue Trainees bei FleishmanHillard Deutschland willkommen. Alice Bourdonneau, Junior HR Business Partnerin und Recruiterin, hat für euch ein Interview mit Leah Schrimpf geführt, die seit dem 01. September 2021 ihr Traineeship im Bereich Corporate Public Affairs bei FleishmanHillard absolviert.

Vernetzen Sie sich mit Leah Schrimpf und Alice Bourdonneau auf LinkedIn

Leah, warum hast du dich für FleishmanHillard entschieden?

Leah: „Ich habe mich im Rahmen meiner ersten Jobsuche gleich bei mehreren Agenturen beworben. Die Entscheidung für FleishmanHillard fiel mir am Ende aus zwei Gründen besonders leicht: Menschen & Inhalte. Die Chemie mit meinen Kolleg:innen stimmte einfach sofort, ich habe mich im Bewerbungsgespräch wunderbar aufgehoben und willkommen gefühlt. Das zieht sich bis heute durch – wir haben einen ganz besonderen, engen Draht zueinander und arbeiten super zusammen.“

Und warum hast du dich für das PA Traineeship entschieden?

Leah: „Obwohl ich während meines Studiums schon als Werksstudentin und Praktikantin tätig war, hatte ich einfach das Gefühl, noch nicht komplett bereit für den vollen Berufseinstieg zu sein. Das Traineeship klang für mich wie eine wunderbare Gelegenheit, den Bereich der Public Affairs und politischen Kommunikation besser kennenzulernen, mich langsam mit Prozessen vertraut zu machen und ein Jahr lang möglichst schwammartig viel aufzusaugen und zu lernen.“

Kannst du dein Wissen aus dem Studium gut einbringen?

Leah: „Insbesondere das theoretische Grundwissen aus meinem Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften, also das Wissen zu politischen Prozessen oder wirtschaftlichen Zusammenhängen, brauche ich im Alltag oft. Sonst ist allerdings vieles neu für mich gewesen – Schreib- und Kommunikationsstile sowie strategische Herangehensweisen unterscheiden sich zwischen Universität und Arbeitsalltag stark.“

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus? Was für Aufgaben hast du?

Leah: „Ich habe das große Glück, seit Tag eins meinen Alltag hauptsächlich nach dem Prinzip ‚Learning by Doing‘ gestalten zu dürfen. Ich bin die meiste Zeit mit Projekten beschäftigt, darf für Kund:innen politische Prozesse monitoren, mich an der Ausarbeitung von Kommunikations- und Lobbystrategien beteiligen, zur Redaktion von Kommunikationsmaterialen beitragen oder politische Kommunikationsstrategien umsetzen. Außerdem helfe ich im FleishmanHillard-internen Content Team aus und kümmere mich um die Umsetzung unserer Digitalstrategie auf dem Twitter-Kanal von FleishmanHillard. Die Aufgaben sind also vielseitig und ragen in ganz unterschiedliche Bestandteile der PR- und PA-Arbeit hinein.“

Was möchtest du nach deinem PA Traineeship machen?

Leah: „Nach Ende meines PA Traineeships kann ich mir gut vorstellen, in einer neuen Position bei FleishmanHillard mehr Verantwortung zu übernehmen und eine neue Rolle auszufüllen. Hatte ich mich nach Ende meines Studiums noch nicht bereit für den vollen Berufseinstieg gefühlt, so tue ich das mittlerweile. Meine eigenen Projekte managen, neue Skills in der Kundenführung- und Kommunikation erlernen, mich weiter in meine Themen einarbeiten und die gesellschaftliche Transformation mit meiner Arbeit weiter vorantreiben – alles das steht für mich ganz oben auf der Liste von Zielen, die ich als Nächstes erreichen möchte.“

Erzähle uns ein Highlight seit dem Start deines Public Affairs Traineeships…

Leah: „Eines meiner absoluten Highlights war unsere Teilnahme an einer Karrieremesse für Berufseinsteiger:innen im Bereich Public Affairs. Dort haben wir uns als Agentur unter anderem mit einer kleinen Präsentation vorgestellt, die ich gemeinsam mit einem Kollegen halten durfte. Die Möglichkeit, unsere Agentur auf so großer Bühne repräsentieren und dabei auch noch so viele spannende Menschen kennenlernen zu dürfen, die sich für die Arbeit in der politischen Kommunikation interessieren, war eine total tolle und bereichernde Erfahrung für mich.“

Was ist dein Tipp für Berufseinsteiger:innen in der Wahl ihres Berufes?

Leah: „Stellt immer alle Fragen, die euch durch den Kopf gehen, und stellt sicher, dass sie auch beantwortet werden. Entscheidet euch für einen Beruf, der eure Fähigkeiten mit zumindest einem kleinen Funken Leidenschaft verbindet – das macht es einfacher, immer motiviert an Aufgaben und Herausforderungen heranzugehen. Und gebt euch Zeit: Es dauert, bis man mit Prozessen, Themen und Arbeitsweisen vertraut ist. Seid nicht zu hart zu euch selbst und bleibt offen dafür, immer wieder neues dazuzulernen.“

 

Neugierig geworden? Hier findest du unsere Stellenanzeigen. Und wenn du wissen möchtest, was deine potenziellen neuen Kolleg:innen fachlich bewegt, schau doch mal in unseren CommCoach-Blog. Auf unserem Instagram-Kanal und auf LinkedIn bekommst du außerdem erste Einblicke in unsere Firmenkultur und Arbeit.

  • Leah Schrimpf

    Leah Schrimpf ist als Trainee (Assistant Account Executive) im Corporate & Public Affairs Team bei FleishmanHillard tätig. Inhaltlich liegt ihr Schwerpunkt im Bereich der Energie- und Klimapolitik, jedoch unterstützt und lernt sie vom gesamten Team. Leah Schrimpf sammelte während ihrer...

    Profil ansehen

  • Alice Bourdonneau

    Alice Bourdonneau ist Junior HR Business Partner und Recruiterin bei FleishmanHillard Deutschland. Die gebürtige Französin hat einen deutsch-französischen Bachelor in Kultur- und Politikwissenschaften in Clermont-Ferrand und Regensburg absolviert. Danach hat sie einen trinationalen Master an den Universitäten von Oppeln (PL),...

    Profil ansehen