Warum zertifizierte Krisenberater im Notfall einen großen Unterschied machen

dont panic KrisenkommunikationFleishmanHillard bietet als einziges internationales Agentur-Netzwerk eine Zertifizierung für Senior-Berater/innen im Bereich Krisenkommunikation an: Die sogenannte A.R.C.TM Zertifizierung (Asses Resolve Control) der PR-Agentur sorgt für eine standortübergreifende, gleichbleibend hohe Qualität und einen kühlen Kopf in der Krise. Head of Corporate Communications, Volker Pulskamp, ist einer von Deutschlands versiertesten Krisenkommunikatoren und er hält große Stücke auf die systematische Ausbildung von Krisenberater/innen.

Volker Pulskamp im Gespräch mit Stefanie Söhnchen

„Krisenkommunikation ist ein kritisches Feld für Berater/innen. Sie müssen in einer oft angespannten Sondersituation unter großem Druck quasi auf Knopfdruck zielführend und umfassend beraten. Das braucht Vertrauen auf der Seite der Unternehmer und des Top-Managements, dass der Rat zuverlässig und richtig ist“, erklärt Krisenexperte Pulskamp.

Oft würden Berater/innen mit sehr kurzem Vorlauf von manchmal nur Minuten in Krisenstäbe hinzugezogen und wer dann das Handwerkszeug nicht beherrscht oder nicht genug Erfahrung hat, kann nicht verlässlich, vertrauensvoll und professionell unterstützen.

„In Krisen geht es häufig sehr schnell auch um Existenzen. Es geht um unternehmerische Schäden, um die Reputation von Marken und auch die persönliche Reputation der Unternehmer/innen“, fasst Pulskamp zusammen.

Deshalb steht die internationale Zertifizierung auch nur Berater/innen offen, die sich bereits in der Kommunikationsberatung profiliert haben. Dabei geht es nicht nur um genügend lange Arbeitserfahrung, um Gepflogenheiten und Erwartungen einschätzen zu können.

Die angehenden Krisenberater/innen müssen zusätzlich bei namhaften Projekten bereits Verantwortung übernommen haben und bei Krisenfällen unterstützt haben. Sie müssen schnell im Kopf sein, um komplexe und kritische Situationen richtig erfassen und bewerten zu können.

Zwischenmenschliche Kompetenz ist ebenso gefragt

Außerdem gehört zum Profil dazu, dass ein ausgereifteres zwischenmenschlicheres Verständnis besteht:

„Oft ist die Krise, zu der wir dazu gerufen werden, die erste Krise für den/die jeweilige/n Unternehmer/in“, berichtet Pulskamp. „Da liegen die Nerven dann schon mal blank – die Auftraggebenden können sich persönlich schuldig fühlen, angegriffen, verantwortlich.

Hier ist dann nicht nur die fachliche Expertisen-Ebene für die Beratung gefordert, sondern auch Empathie. Unsere Berater/innen sollen durch ihren Rat und ihr Verhalten jederzeit das Gefühl vermitteln, dass die Krise kommunikativ unter Kontrolle ist. Sie müssen beruhigend wirken und das Top-Management auf die wesentlichen Kommunikationsaufgaben fokussieren.“

Dazu gehört dann ebenfalls, dass die Berater/innen die Rollen und Verantwortlichkeiten auf der Kundenseite richtig und gut einschätzen können inklusive der zwischenmenschlichen Beziehungen als auch der Hierarchie.

Das richtig einzuschätzen wird in der Zertifizierung genauso in Simulationen und Rollenspielen geübt und unter Stress-Bedingungen simuliert wie die treffsichere Kommunikationsberatung und
-formulierung in unterschiedlichsten Krisenszenarien und Eskalationsstufen sowie Krisenentwicklungen.

So werden die Berater/innen trainiert, in den verschiedensten Themenbereichen und Eskalationen einer Krise souverän zu handeln: Von Produktrückrufen oder Restrukturierungen, von Unfällen über Explosionen, von Erpressungen und Cyber Attacks bis hin Compliance Fällen und Shitstorms – die kommunikativen Krisenszenarien sind vielfältig und sehr schnell Realität – darauf muss ein/e Krisenberater/in stets flexibel vorbereitet sein.

Das Netzwerk macht schnelle, globale Krisenbetreuung rund um die Uhr möglich

Ein weiterer Vorteil dieser internationalen Krisenzertifizierung im Agentur-Netzwerk ist, dass bis zu 200 zertifizierte Kolleg/innen bei FleishmanHillard weltweit mit den gleichen Standards und Methoden ausgebildet sind und Krisen somit ohne Aufwand sofort international betreut werden können.

„Ein großer Vorteil unserer Agentur ist es, dass wir komplett skalierbar sind. Wir können ganz klein, wir können aber auch ganz groß – und das auf Zuruf. Wir können durch unsere Zertifizierung sehr schnell 20, 40 Länder oder auch ganz global gleichzeitig betreuen und so auch über Märkte und Zeitzonen hinweg Krisen im Auge behalten, beraten und Kommunikation bereitstellen. Das ist in solchen Situationen oft ein erfolgsentscheidender Faktor“, weiß Volker Pulskamp aus Erfahrung mit globalen und internationalen Krisen.

Neben der Krisensimulation in verschiedensten Szenarien verbindet die Zertifizierten auch ein globales und regionales ständiges Netzwerk, in dem fortlaufend Erfahrungen und Key Learnings in sogenannten Practice Groups ausgetauscht werden. Diese werden national, kontinental und global regelmäßig umgesetzt und ermöglichen einen Best Practice Know-how Austausch, der die Beratungsqualität im Netzwerk stets weiter erhöht.

Auf diese Weise wird sichergestellt, dass im Fall einer internationalen Zusammenarbeit möglichst alle Player bereits auf einer Vertrauensbasis operieren, die den Prozess für den Kunden effizienter und persönlicher gestaltet.

So können nicht nur Schlachtpläne schnell und zielsicher gemeinsam für und mit den Kund/innen erstellt werden, sondern auch sämtliche Kommunikationsmaterialien wie Briefings, Key Messaging, Holding Statements, Q&As, interne / Kunden- und Pressekommunikation multilingual erstellt werden.

„Hinzu kommt, dass wir in Krisensituationen rund um die Uhr erreichbar sein müssen und sind. Egal, ob Weihnachten oder Wochenende – unsere internationalen Berater/innen sind stets ansprechbar und handlungsfähig, 24/7/365“, fasst Krisenkommunikationsmanager Volker Pulskamp die Leistungen weiter zusammen.

Im Rahmen der A.R.C. Zertifizierung von FleishmanHillard werden regelmäßig neue seniorige Berater/innen qualifiziert, um dauerhaft dem hohen Anspruch und auch dem gestiegenen Bedarf an Krisenkommunikationsexperten entsprechen zu können.

„Als zertifizierte/r Krisenkommunikationsberater/in von FleishmanHillard gehört man global zu den Top-Kommunikatoren der Branche, das stellt damit auch eine große Auszeichnung für jede/n Mitarbeiter/in dar, der für diese Zertifizierung ausgewählt wird. Und unsere Kunden wissen diese Qualität und Professionalität sehr zu schätzen – das zeigt uns auch der große internationale Zuspruch und die gestiegene Nachfrage von Unternehmen an unserer Krisenberatung,“ freut sich Pulskamp über die sehr positive Resonanz aus dem Markt.

 

Ihr Unternehmen benötigt schnellen Krisen Support? Wir helfen Ihnen! Sie erreichen unser Krisenteam am besten über unser Kontaktformular. Sämtliche Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt.