Archiv

Unternehmenskommunikation

  • Wie der Spagat zwischen seriösem und unterhaltendem Content auf Social Media gelingt

    Social Media Apps wie Instagram und TikTok stellen viele Marken vor die große Frage: Unternehmensbotschaften ernsthaft und glaubwürdig kommunizieren, aber gleichzeitig auch Platz für Leichtigkeit und Spaß beim Content einplanen - wie geht das?...

  • Pressekonferenzen ade

    Pressekonferenzen waren einst Routine im Alltag des Journalisten und ein „Must“ im Werkzeugkasten des Kommunikators. Man traf sich, es gab etwas zu erzählen: ein paar Zahlen zum Geschäftsverlauf, ein neues Produkt oder die Meinung zu diesem oder jenem Thema. Danach noch Schnittchen, ein Espresso und Socializing. Am nächsten Tag ein paar Artikel in der Zeitung. Dann kam Corona. Und alles wurde anders. Das Homeoffice setzte sich durch. In Teilen ist dies ein Segen für beide...

  • So bleiben Führungskräfte bei den neuesten Kommunikationstrends up-to-date

    Nie war der Zugang zu Inhalten aller Art leichter und nie war die Chance der kompletten Überfrachtung und Verwirrung größer. Dabei den Überblick zu behalten und auch bei Kommunikations- und Marketingtrends immer auf der Höhe der Zeit zu sein, ist für CEOs und Kommunikations-/Marketingchefs absolut businessrelevant. Die Quellen sind zahllos, die Relevanz ist je nach Thema schwankend, die Redundanz hoch...

  • Strategisches Reputationsmanagement durch Corporate Citizenship

            Dr. Sebastian Schwark ist Partner und Senior Vice President bei FleishmanHillard Germany und leitet das Corporate Reputation Team. Im Interview mit Nils Napierala beschreibt er, warum das Reputationsmanagement von Unternehmen an Komplexität gewonnen hat — und wie sich Unternehmen durch die Definition einer umfassenden Corporate Citizenship vor diesen Risiken schützen können...

  • Inhalte einer Digitalstrategie

    Kommunikator/-innen, bei denen das Thema „Digitalstrategie“ 2022 frisch auf der To-Do-Liste steht, wissen oft nicht, wo sie anfangen sollen. Was sollte in welcher Reihenfolge bedacht werden? Was ist wirklich wichtig und was eher nachgelagert? Hier finden Sie die wesentlichen Überlegungen, um professionell anfangen zu können...

  • Die Mär vom Ende des Journalismus

    TikTok, Instagram, Facebook – immer mehr Menschen informieren sich via Social Media über Neuigkeiten und das Weltgeschehen. Gleichzeitig schmelzen die Auflagen der Zeitungen dahin. Schon wird das Ende des Journalismus beschworen. Rette sich, wer kann – rein in die Kommunikationsabteilungen der Unternehmen! Aber: kein Grund zur Panik. Das Gegenteil ist der Fall, sagt Martin Halusa, Head of Media Relations & Content bei FleishmanHillard. Mit ihm sprach Betty Lauerbach...

  • Erfolgsfaktoren für moderne B2B-Kommunikation bei der Wöhner GmbH & Ko. KG

    Die B2B-Unternehmenkommunikation hat ihre ganz eigenen Regeln und Herausforderungen. Unser Kunde Wöhner GmbH & Co. KG hat mit Isabel Ossenberg eine Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing in der Verantwortung, die in diesem Bereich ihre ganz eigenen Wege geht – und das nicht erst, seitdem Corona die etablierten Kommunikationswege neu durchgemischt hat. Im Interview verrät uns Isabel, was in der modernen B2B-Kommunikation für sie die wichtigsten Erfolgsfaktoren sind...

  • Die zehn goldenen Regeln der Cyber-Krisenkommunikation

      Die Zahl und Heftigkeit von Cyberangriffen auf Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sind auch im zweiten Pandemie-Jahr national wie international in fast erschreckendem Maße weiter angewachsen. Mit Recht kann man von einer „digitalen Pandemie unserer Zeit“ sprechen: So gaben laut einer Studie des Digitalverbands Bitkom neun von zehn befragten Unternehmen an, in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Cyber-Kriminalität geworden zu sein. Besonders zugenommen haben dabei Ransomware-Attacken, bei denen Unternehmensdaten verschlüsselt und häufig auch gestohlen...

  • Was die Geschäftsleitung zum Thema Business-relevante Unternehmenskommunikation wissen muss

    Kommunikation im Businessumfeld ist längst zu einem strategischen Management-Tool geworden. Konsequent eingesetzt, schafft es Glaubwürdigkeit und Vertrauen, lädt Marken authentisch auf und trägt damit wesentlich zum Geschäftserfolg bei. Deshalb sollte auch das Top-Management ein Verständnis und einen Überblick haben, wie dieses Werkzeug modern und zielgerichtet eingesetzt werden kann. Autor: Hanning Kempe Die systematische und stringente Steuerung von Unternehmenskommunikation bedarf aufseiten der verantwortlich handelnden Manager eines Verständnisses, das den Dynamiken und Realitäten einer global vernetzten Consumer-Community...

  • FleishmanHillard erweitert Beratungsangebot im Reputationsmanagement und stärkt Führungsteam – Dr. Sebastian Schwark führt neue Consulting-Practice „Corporate Reputation“

    Die internationale Kommunikationsagentur FleishmanHillard Deutschland hat mit der Practice „Corporate Reputation” zum 1. Oktober 2021 ein neues Beratungsangebot geschaffen. Unter Leitung von Dr. Sebastian Schwark bietet sie umfassende Beratung zum Reputationsmanagement von Unternehmen: von der Reputationsanalyse und Strategieentwicklung zu Reputationsaufbau und -pflege bis hin zur Organisationsentwicklung. Als Partner und Senior Vice President berichtet Dr. Schwark an Deutschland-Chef Hanning Kempe.